3D Vermessung der Wirbelsäule und des Beckens

Funktionelle Analyse der Wirbelsäule, Körperstatik und Haltung. Jeder Mensch hat seine individuelle Körperhaltung, die einer Vielzahl innerer und äußerer Einflüssen unterworfen ist. Beschwerden im Bereich des Bewegungsapparates haben häufig mit Veränderungen unserer Statik zu tun.

Die optische Wirbelsäulen- und Beckenvermessung ist ein innovatives, röntgenstrahlungsfreies und berührungsfreies Verfahren, bei dem modernste digitale Video- und Datentechnik zum Einsatz kommen.

Hierbei wird mit einem Lichtstrahl ein Raster auf den Rücken des Patienten projiziert und mit einer Kamera abgetastet. Aus dem Bild errechnet das System anatomische Fixpunkte und leitet aus diesen Daten die Wirbelsäulen- und Beckenstellung ab. Die Messgenauigkeit beträgt dabei 1 – 2 Zehntelmillimeter.

Vielfältige klinische Fragestellungen zur objektiven Analyse der Körper- und Beckenstatik, Skoliosen und alle Formen von Wirbelsäulendeformitäten können dargestellt werden.

  • Wirbelsäulenverkrümmungen wie Skoliose
  • Skoliotische Fehlhaltungen
  • Kyphosen/Lordosen (Rundrücken / Hohlkreuz)
  • Beckenstellungen wie Beckenschiefstellungen
  • Beckenverdrehungen
  • Beinlängendifferenzen
  • Cranio-Mandibuläre Dysfunktionen (CMD)
  • Rückenschmerz-Patienten
  • Anpassung und Überprüfung spezieller Schuheinlagen


Da es sich um eine strahlenfreie Methode handelt, ist sie beliebig oft wiederholbar. Die Messergebnisse stehen sofort zur Verfügung.