Orthokin

Zur natürlichen Behandlung von Bandscheiben bedingten Rückenschmerzen und Arthrose eignet sich der biologische Gegenspieler von IL-1: Interleukin-1-Rezeptorantagonist (IL-1 Ra). Denn IL-1 Ra wirkt entzündungshemmend und schmerzlindernd.

Die Orthokin-Therapie nutzt diese Erkenntnis: Das in Ihrem Blut vorhanden Schutzprotein IL-1 Ra wird stark vermehrt und speziell aufbereitet für ihre Behandlung.

Das Schutzprotein IL-1 Ra verdrängt das Zerstörungsprotein IL-1.

Die mit dem Orthokin – Therapiesystem gewonnene Proteinlösung wird direkt an die Nerven injiziert.

1. Die Blutentnahme erfolgt aus der Armvene mit der EOT-Spezialspritze.

2. Im Inkubator herrscht mit einer Temperatur von 37° C die optimale Umgebung für die Proteinvermehrung.

3. Eine Zentrifuge trennt den roten Blutkuchen vom hellen Serum, in dem sich die Schutzproteine in hoher Konzentration befinden. Das individuelle Serum wird in Spritzen abgefüllt.

4. Als Endprodukt stehen im Allgemeinen vier mit der natürlichen Proteinlösung gefüllte Spritzen zur Verfügung.

Ein- bis zweimal pro Woche erhalten Sie eine Injektion in den Rücken.

Orthokintherapie

  •  

    Patientenflyer

  •  

    Medizin Aktuell

  •